Was Google alles kennt…

Von Christian Bittner

Bei einem Glas Rotwein zu später Stunde kam ich auf die Idee, den Suchalgorythmus von GoogleMaps mit fiktiven Orten zu konfrontieren und bin dabei auf bemerkenswerte Ergebnisse gestoßen:

Google weiss, wo der Arsch der Welt liegt! Genauer gesagt, kennt Google sogar sogar 123 Ärsche der Welt (Stand 04.12.2011, wörtliche Suche).

Googles Ärsche dieser WeltDie Ergebnisse speisen sich aus den Ortsbeschreibungen, die von GoogleMaps-Nutzern angelegt wurden und beziehen sich zum größten Teil auf verschiedene Hotels mit Lage an den Ärschen dieser Welt.

Über den amüsanten Part dieser Suchmöglichkeit hinaus handelt es sich hierbei also auch um eine Form von Qualitativem Mapping, weil Elemente der Googlekarte hier mit irrationalen, emotionalen und persönlichen Attributen versehen werden können. Nachdem wir im letzten Beitrag die Web 2.0 Mapping Plattform Wikimapia als Fundgrube für derartige Kartierungen angepriesen haben, gilt ähnliches also auch für die Google-Karte.

Die Strecke mit dem Auto vom Erlanger Stadtzentrum zum nächsten Arsch der Welt ist übrigens keine 60km weit und dauert nur eine Stunde, wenn man über die Bundesstraße 470 fährt – zur Parkhotel Residenz in Bad Winsheim.

Weitere interessante Reisemöglichkeiten von Erlangen aus:

Einen eminent wichtigen Ort kennt aber selbst die allwissende Google-Karte nicht: „bei Hempels unterm Sofa“. Vielleicht sollte man diesbezüglich mal eine (Cyber-)Expedition auf Entdeckungsreise schicken…

Advertisements

Über Christian Bittner

I'm a PhD Candidate at the institute of Geography, University of Erlangen-Nuremberg, Germany. The subject of my thesis is "Web 2.0 mapping in Israel/Palestine", which is at the intersection of my research interests: Political Geography, Critical Cartography, GIS and the Geoweb. You'll find my 'official' academic profile here
Dieser Beitrag wurde unter Deutsche Beiträge abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was Google alles kennt…

  1. moxn schreibt:

    2012 scheint die Welt näher zuisammengerückt zu sein. Der „Arsch der Welt“-Link resultiert für mich in einem ‚We could not understand the location „Arsch der Welt“‚ auf maps.google.com und einem „Meinten Sie: Marschchaussee, SH“ auf maps.google.de. Grüße und bis Samstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s